Unsere Einrichtung

Mitten im Herzen des Emmendinger Ortsteils Kollmarsreute, direkt neben der evangelischen Kirche, steht unser neues Seniorenzentrum mit wunderschönem Blick auf den Kandel und den umliegenden Schwarzwald.

Unser offenes, konfessionell ungebundenes Haus begrüßt die Bewohnerinnen und Bewohner mit freundlicher und familiärer Atmosphäre und bietet 82 Menschen ein Zuhause, in dem sie individuell und liebevoll gepflegt und betreut werden.

In Wohngruppen aufgeteilt bieten wir helle, großzügige und mit allem Komfort ausgestattete Einzelzimmer und eine moderne Infrastruktur für eine professionelle pflegerische Versorgung.

Zusätzlich befinden sich in den Wohnbereichen Begegnungsräume und ansprechend gestaltete Wohnbereichsterrassen. Unser großer schöner Garten steht allen Bewohnern offen und ein Café bietet die Möglichkeit, gemeinsam Zeit zu verbringen.

Als anerkannter Vertragspartner der Pflegekassen unterstützen wir Sie bei der Aufnahme und beraten Sie bei allen Fragen, die Sie zur Pflege haben. Bei uns treffen Sie in allen Bereichen auf kompetente, freundliche und gut ausgebildete Fachkräfte, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unsere Bewohnerinnen und Bewohner individuell zu betreuen und aktivierend zu pflegen.

Hier finden Sie die akuelle Bewertung unserer Einrichtung durch den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) als PDF zum downloaden.

Das Leben im Haus

Moderner Wohnkomfort und hochwertige Pflege treffen in unserer neuen Senioren-Wohnanlage, die erst 2018 eröffnet wurde, aufeinander. Unsere Bewohner freuen sich über altersgerechtes Wohnen mit familiärem Charakter bei gleichzeitiger pflegerischer Betreuung.

In sechs Wohngruppen stehen insgesamt 82 Pflegeplätze zur Verfügung. Davon sind 24 beschützte Plätze für demenziell Erkrankte reserviert. Eigens für sie wurde ein Demenzgarten erdacht und angelegt. Rund um die Uhr ist unser qualifiziertes Personal für Sie da, um Ihnen ein schönes Zuhause zu bieten, in dem Sie gerne leben und sich wohlfühlen können. Im Seniorenzentrum An der Elz legen wir großen Wert auf eine wohnliche Atmosphäre.

Die Zimmer können individuell eingerichtet und gestaltet werden. Die Aufenthaltsräume sind ein Ort der Begegnung und Aktivität für gemeinsame Feste und Konzerte.

Unterkunft und Verpflegung

In den komfortablen Einzelzimmern, die ca. 22 qm groß sind, stehen Ihnen ein elektrisches Pflegebett, ein Nachttisch, ein Schrank und Tisch mit Stühlen und ein eigenes Bad mit seniorengerechter Dusche/WC, Telefon- und Kabelanschluss sowie einem 24-Stunden-Notruf zur Verfügung.

Selbstverständlich sind alle Zimmer barrierefrei („behindertengerecht“) ausgestattet. Gerne können Sie sich mit eigenen kleineren Möbeln und Erinnerungsstücke nach Ihrem persönlichen Geschmack einrichten.

Gemeinsam mit anderen Bewohnern leben Sie in einer Wohngruppe zusammen. Für das gemeinsame Essen und zur Freizeitgestaltung treffen sich alle im Wohn-Essbereich. Aus einem abwechslungsreichen Speiseplan können Sie individuell Ihre Mahlzeiten auswählen. Alle Gerichte sind auch für Diabetiker geeignet.

Unsere Leistungen:

  • bewohnerorientiertes Wohn- und Pflegekonzept
  • Vier Mahlzeiten täglich
  • Menüwahl
  • Diätkost
  • Tischgemeinschaften

Pflege

Unsere Mitarbeiter betreuen und pflegen unsere Bewohnerinnen und Bewohner professionell, liebevoll und herzlich 24 Stunden am Tag. Oberstes Ziel bei der Pflege aller uns anvertrauten Bewohner ist, deren Selbstständigkeit zu erhalten und ihnen nur dort Hilfestellung zu geben, wo sie diese auch tatsächlich benötigen.

Eine aktivierende, mobilisierende Pflege steigert das Selbstwertgefühl und ist bei uns selbstverständlich.

Unser interprofessionelles Team aus Alltagsbegleitern, Pflege- und Hauswirtschaftskräften ist Ihr täglicher Ansprechpartner und plant zusammen mit Ihnen Ihren individuellen Bedarf. Unsere Mitarbeiter helfen gerne und jederzeit und unterstützen Sie z.B. bei der Beschaffung von benötigten Hilfsmitteln zur Pflege, Kontakte zu den behandelnden Ärzten, Therapeuten und Seelsorgern.

Unsere Leistungen:

  • Kurzzeitpflege
  • Dauerpflege
  • Beschützte Wohngruppe für Demenzkranke
  • Pflegeberatung
  • Informationsgespräche

Alltagsbegleitung

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Alltagsbegleitung möchten die Bewohnerinnen und Bewohner unseres Hauses in ihrem Tagesablauf unterstützen und ihnen die Hilfe zu kommen lassen, die sie aufgrund ihrer körperlichen, geistigen oder seelischen Verfassung benötigen.

Unser Ziel ist es, Ihre Selbstständigkeit zu fördern und zu erhalten und wir möchten ein Umfeld schaffen, das die individuellen Bedürfnisse und Wünsche unserer Bewohner und Bewohnerinnen weitgehend berücksichtigt und sich an ihrem bisherigen Lebensverlauf orientiert. Soziale Kontakte und zwischenmenschliche Beziehungen sehen wir als eine der wichtigsten Grundlagen für das Wohlbefinden unsere Bewohner an.

Deshalb gleicht im Seniorenzentrum An der Elz kein Tag dem anderen. Wir gestalten die Tage mit verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen:

 

  • Aktivierung mit biografischem Ansatz
  • Bewegungsspiele und Gymnastik
  • Spiele- und Bastelnachmittage
  • Gedächtnistraining
  • Monatliche kulturelle Veranstaltungen
  • Regelmäßige Aktionswochen, Vorträge, Konzerte
  • Jahreszeitliche Veranstaltungen
  • Regelmäßige Gottesdienste
  • Lesezirkel und Musikgruppe

Team

In unserer Einrichtung sind über 60 Mitarbeiter aus verschiedenen Fachbereichen (Pflege, Hauswirtschaft, Aktivierung, Service) rund um die Uhr für Sie da. Für Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge sind wir jederzeit für Sie ansprechbar.

Ihre Ansprechpartner im Haus

 

Heimleitung
André Lemper
lemper@seniorenzentrum-elz.de
Tel. 07641 95509-101

Pflegedienstleitung
Michael Wunsch
wunsch@seniorenzentrum-elz.de
Tel. 07641 95509-102

Hauswirtschaftsleitung
Stephanie Scheibel
scheibel@seniorenzentrum-elz.de
Tel. 07641 95509-355

Verwaltung
Stephanie Henning
info@seniorenzentrum-elz.de
Tel. 07641 95509-100

Verwaltung
Cornelia Graf- Wolf
info@seniorenzentrum-elz.de
07641 95509-103

Unsere Heimfürsprecher

Für Fragen, Rückmeldungen, Lob und Kritik stehen die drei Heimfürsprecher allen Bewohnerinnen und Bewohnern, Angehörigen, Freunden, Besuchern und Mitarbeitern gerne zur Verfügung.

Melden Sie sich in der Verwaltung oder per Mail an heimfuersprecher@seniorenzentrum-elz.de.

Mein Name ist Sonja Eichstädt und ich freue mich für Sie als Heimfürsprecher tätig zu sein. Meine Verbindung zum Seniorenzentrum? Ganz einfach: Meine Eltern, Eberhard und Irmgard Eichstädt, leben seit 10.02.2020 im Wohnbereich Kandel.

Da ich fast täglich im Seniorenzentrum bin, haben wir uns vielleicht auch schon einmal gesehen. Wenn nicht – freue ich mich darauf, Sie bald kennen zu lernen.

Mein Name ist Heidi Oehlert, ich wohne in Kollmarsreute, Breisgaustraße 17.

Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne und vier Enkelkinder.

Ich freue mich auf die Arbeit als Fürsprecher hier im Seniorenheim An der Elz.

Mein Name ist Heinz Sammel. Ich wohne seit Eröffnung 2018 im Seniorenzentrum An der Elz.

Ich bin gebürtiger Krabbeschridder und stehe für Ihre Anliegen gerne zur Verfügung.

Hausentgelte

Hausentgelte ab 01.08.2021

SZ) Die Einrichtungsentgelte, die mit SZ) gekennzeichnet sind, sind für Selbstzahler gültig.

1) Die Ausbildungsumlage wird von den Ausbildungsträgern des Landes Baden Württemberg jährlich neu festgesetzt. Änderun gen bleiben vorbehalten.

2) Für die allgemeinen Pflegeleistungen in den Pflegegraden 2-5 ist mit den Kostenträgern ein EinrichtungsEinheitlicherEigenanteil (EEE) in Höhe von derzeit 36,68 € pro Tag vereinbart.

Der in Rechnung gestellte monatliche EEE nach Abzug des Leistungsbetrages der Pflegekassen kann aufgrund von Rundungsdifferenzen geringfügig vom EEE für 30,42 Tage abweichen.

Hausentgelte ab 01.08.2021

Hausentgelte Kurzzeit- und Verhinderungspflege ab 01.08.2021

1) Die Pflegekassen stellen ab Pflegegrad 2 derzeit kalenderjährlich einen Betrag von je 1612,– Euro für die Kurzzeitpflege und die Verhinderungspflege zur Verfügung. Damit werden die Kosten der Pflegevergütung und die Ausbildungsumlage übernommen.

2) Die Anzahl der maximalen Tage ist gerundet. Im Einzelfall kann die Kostenbeteiligung für den letzten Tag höher ausfallen.

3) Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung, wie auch die Investitionskosten können optional nach Rechnungsstellung als „Betreungs.- und Entlastungsleistungen“ bei der Pflegekasse geltend gemacht werden.

Hausentgelte Kurzzeit- und Verhinderungspflege ab 01.08.2021

Infomaterial